Elternschule

 

Kinder kommen aus einem Feld von bedingungsloser Liebe, grenzenlosem Vertrauen und der freudigen Neugier aufs Leben in diese Welt.

Sie werden in ein Umfeld hinein geboren, das meist ganz große Erwartungen in die Geburt dieses Kindes projiziert. 

Entweder soll das kleine Menschlein die Beziehung retten,

die emotionale Leere der Eltern füllen,

unerfüllte Träume der Eltern umsetzen oder einfach so sein,
wie es die Erwachsenen wünschen.

Um hier nur einige, der ebenso unbe- wußten, als auch unerfüllbaren Erwartungen,  der durch eigene Erlebnisse geprägten Erwachsenenwelt zu nennen.

Sie als Eltern haben die besten Vorsätze.

Einer davon ist meist, sie wollen es auf jeden Fall anders/besser machen, als ihre eigenen Eltern. 

 

Hier beginnt meist das Dilemma, denn...

...aufgrund der eigenen Biografie und Ihren systemischen Wurzeln, haben Sie als Eltern ganz bestimmte Ansätze für das Begleiten Ihres Kindes zur Verfügung.

Was Sie als Kind an Bildern, Konzepten und Paradigmen von Ihren Eltern mit bekommen haben, geben Sie weiter. Im besten Wissen und Ihrem Vorsatz es RICHTIG zu machen.

Ihr Kind ist ein vollkommenes Wesen, eine Persönlichkeit in einem kleinen heranwachsenden Körper.

Es braucht von Ihnen die sichernde, unterstützende Hand im Rücken.

Ihre wärmende Geborgenheit und Liebe, Ihr geduldiges Vermitteln von Regeln und Gesetzmäßigkeiten in dieser Welt.

Im besten Fall, freuen Sie sich einfach daran, wie Ihr geliebtes Kind sein gottgegebenes Wesen entfaltet.

Allerdings...
auch wenn Sie sich noch so bemühen, können Sie nur das weiter geben, dass Sie selbst gelernt und bekommen haben.  

Ihr Kind zeigt Ihnen, z.B. durch ständiges Schreien, körperliche Symptome oder sogenannte Auffälligkeiten, Ihre eigene Anspannung und Ihre Tendenz Gefühle zu verleugnen.

Ausserdem trägt dieser kleine Mensch von Anfang an, genau wie Sie, das Ungleichgewicht und die Disharmonie Ihres Systems mit.

Ist es dann verwunderlich, dass Kinder im Laufe der Zeit "auffällig " werden!

Ungefiltert nehmen die Kleinen alle Strömungen ihrer Umwelt in sich auf.

ADHS lässt grüßen...da aber das Kind, genau wie Sie, funktionieren soll, werden Medikamente und Erziehungsmassnahmen eingesetzt, um das Kind anzupassen!

Da es bei Ihnen als Eltern schon genau so war und Sie als Kind auch lernen mussten, sich anzupassen oder zu "verbiegen", um die Liebe wiederum Ihrer Eltern zu behalten, schließt sich hier der Kreis.

Unterstützen Sie Ihr Kind indem Sie bereit sind, Ihre Geschichte aufzuräumen!

Die Wiederentdeckung Ihrer SebstLiebe, ist die beste Voraussetzung für ein vitales Heranwachsen Ihrer Kinder!

Bringen Sie Ihre eigene Geschichte in Frieden und Ihr geliebtes Kind kann durchatmen und seine Art zu Sein freudvoll entfalten!

Es muß nicht mehr durch die sogenannten Verhaltensauffälligkeiten, als Spiegel für die Erwachsenen fungieren, sondern kann in sein eigenes Leben hineinwachsen.

Um diese entspannenden und lichtvollen Möglichkeiten für Sie und Ihr Kind auf den Weg zu bringen, sind Einzelsitzungen, Jahresgruppen, Aufstellungen ein bereicherndes  Hilfsmittel für eine glückliche Familie.

 

  • Damit Ihr Kind sich gesund entwickeln kann...

  • damit Ihr Kind sich besser konzentrieren kann...

  • damit Ihr Kind seine Ängste verliert...

  • damit Ihr Kind selbstbewusster sein kann...

  • damit Ihr Kind seine Pubertät unbeschadet erleben kann...usw.

_____________________________________________________

Eure Kinder sind nicht Eure Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.

Sie kommen durch Euch, aber nicht von Euch.

Und obgleich sie bei Euch sind, gehören sie Euch nicht.

Ihr dürft ihnen Eure Liebe schenken, aber nicht Eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Ihr dürft ihren Körpern ein Heim geben, aber nicht ihren Seelen.

Denn ihre Seelen wohnen im Hause von Morgen, das Ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in Euren Träumen.

Ihr dürft Euch bemühen, wie sie zu sein, aber sucht nicht, sie Euch gleich zu machen.

Denn das Leben geht nicht rückwärts und verweilt nicht beim Gestern.

Ihr seid die Bögen, von denen Eure Kinder als lebende Pfeile in ihr Leben ausgeschickt werden....

Khalil Gibran

 

 

 

 


Datenschutzerklärung